Dispositif electronique

(Opto)elektronische Geräte (OLED, OPV, DSSC und Perowskit)

Um den Leistungsherausforderungen intelligenter Energieerfassungs- und -umwandlungssysteme gerecht zu werden, bietet Materia Nova einen multidisziplinären Ansatz, der es ermöglicht:

  • Die eingehende Untersuchung von organischen und hybriden Halbleitermaterialien für die Energieerfassung und -umwandlung.
  • Die Untersuchung der morphologischen, elektrischen, elektronischen, spektroskopischen, optischen und Transporteigenschaften von organischen (halb)leitenden und hybriden Dünnschichtmaterialien.
  • Die Ausrichtung auf neu entstehende Materialien mit spezifischen elektronischen und optischen Eigenschaften: Nicht-Fulleren-Akzeptoren (NFA), verzögerte Fluoreszenz-Emitter (TADF...).
  • Die Herstellung von Geräten aus organischen oder hybriden Halbleitern zur Erzeugung oder zum Einfangen von Licht (OLED, OPV, DSSC, Perowskit).
  • Harmonische Integration in Innen- und Außenanwendungen (Gebäude, Autos ...).

Unsere Stärken :

  • Gemeinsamer Theorie-/Erfahrungsansatz.
  • Mehrskalige Modellierung von optoelektronischen Materialien und Prozessen.
  • Dünnschichtabscheidung von Materialien und tiefgreifende, mehrskalige Charakterisierung (Link zur Charakterisierungsplattform).
  • Geräteherstellung und Leistungscharakterisierung.