Projekt

LAWITECS (FR)

  • Beginn des Projekts : 01-09-19
  • Ende des Projekts : 30-04-23

 

Entwicklung von Laminarflügeltechnologien zur Reduzierung des Treibstoffverbrauchs von Verkehrsflugzeugen.

 

Der kommerzielle Luftverkehr steht heute vor ganz besonderen Herausforderungen: Einerseits sind erhebliche Wachstumsprognosen angekündigt (+4,5% jährliches Wachstum für die nächsten 20 Jahre), die zu Produktionssteigerungen führen werden, und andererseits immer strengere Umweltauflagen mit der Verschärfung der Normen in Bezug auf CO2-Emissionen, Feinstaub und Lärmbelastung.

 

Ziel des LAWITECS-Projektes ist es, neue Flügelvorderkanten für ein Mittelstrecken-Verkehrsflugzeug wie den Airbus A320 zu entwickeln, um die Strömung um das Profil (NLF) herum natürlich stabiler zu machen und damit den laminar-turbulenten Strömungwende der Grenzschicht zu verzögern. Diese Übergangsverzögerung bewirkt also eine Verringerung der vom Flugzeug erzeugten Reibung und folglich eine Verringerung des Treibstoffverbrauchs um 5 bis 12% (was bei einem Flug Brüssel - Tel Aviv typischerweise eine Einsparung von ca. 1290kg Treibstoff bedeutet!).

 

Ziele und Missionen von Materia Nova :

Innerhalb des Konsortiums entwickelt Materia Nova reibungsarme, erosionsbeständige und leicht zu reinigende NLF- Beschichtungen (Rauheit Ra < 0,5 μm).

Die Partner:

Forschungseinrichtungen:

Gesamtes Budget : 5,5 M€

 

PROJEKT ENTDECKEN