Projekt

CLEARPOWER

  • Beginn des Projekts : 01-01-16
  • Ende des Projekts : 31-12-19

 

CLEARPOWER Beschichtungen für die Speicherung von Energie aus erneuerbaren Quellen.

Dieses Projekt konzentriert sich auf die Entwicklung von transparenten oder halbtransparenten Beschichtungen, die elektrische Energiespeicherkapazitäten integrieren und auf Baumaterialien wie Glas angewendet werden können, um "intelligente Fenster" zu entwickeln. Letztlich geht es darum, diese Technologie in Bürogebäude und Privathäuser integrieren zu können, um bestimmte künftige gesellschaftliche Anforderungen zu erfüllen, die auf Energieautonomie bei reduzierter Umweltbelastung abzielen. Die Technologie ist als Ergänzung zu intermittierenden Energieerzeugungslösungen wie Photovoltaikanlagen oder Windturbinen gedacht, bei denen die Energieerzeugung nicht gesteuert werden kann. Sie ist auch komplementär zu anderen Energiespeicherlösungen, die derzeit entwickelt werden, wie z. B. Pumpspeicher.

Ziele und Missionen von Materia Nova

Das Hauptziel ist der Einschluss von transparenten Li-Ionen-Batterien auf Glas mit einer Transparenz von mehr als 80% und einer Zyklenfestigkeit von mehr als 1000 Zyklen (Ladung und Entladung). Genauer gesagt zielt das Projekt darauf ab, große Prototyp-Elemente (Fenster im Maßstab 1:1) zu entwickeln, um die technische Machbarkeit dieser Lösung zu demonstrieren. Innerhalb des Konsortiums wird sich Materia Nova besonders engagieren:

1. Die Auswahl der Materialien für die Anode und Kathode und die Validierung unter den entsprechenden Versuchsbedingungen.

2. Additive Fertigungsverfahren für Elektroden und Stromkollektoren für                       (halb-)transparente Li-Ionen-Batterien.

3. Herstellungsprozesse für mehrschichtige Systeme durch kontrollierte Laserablation für (halb-) transparente Li-Ionen-Batterien

4. Prototyping und Ökodesign von (halb-)transparenten Li-Ionen-Batterien.