Projekt


SMART1

Das SMART1-Projekt befasst sich mit einem ehrgeizigen Thema im Zusammenhang mit der "Entwicklung eines nicht-invasiven Tests für die Malaria-Diagnose" mit direkten sozialen und weltweiten Auswirkungen auf die Gesundheit https://www.lecho.be/entreprises/pharma-biotechnologie/contipharma-va-creer-des-micro-usines-de-medicaments/10497251.html
Das Projekt wird von dem pharmazeutischen Industriepartner Contipharma koordiniert. Das Projekt ist Teil des Win4Company-Programms, das von der Region Wallonien finanziert wird und somit wallonische Forschungs- und Innovationsinitiativen fördert.
In der ersten Phase des SMART1-Projekts konzentrierte sich Materia Nova auf die Herstellung von maßgeschneiderten Materialien mit den gewünschten Eigenschaften und Funktionalitäten. Die Materialien wurden aus biokompatiblen und biologisch abbaubaren Polymeren entwickelt. Die Materialien wiesen bemerkenswerte Eigenschaften auf: geringes Gewicht, große Oberfläche, hohe Porosität, Flexibilität und angepasste thermische Eigenschaften, Schlüsselelemente für die endgültige Anwendung des Geräts. Das ökologische Design der Materialien sowie ihre biologische Abbaubarkeit und ihr Recyclingpotenzial machen sie interessant für die Herstellung von Biomaterialien und biomedizinischen Geräten der nächsten Generation.

Möchten Sie mit uns zusammenarbeiten?

Zögern Sie nicht, einen unserer Mitarbeiter oder Experten zu kontaktieren, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten.

Kontakt